Abteilung Bodenkunde

Bodenkundliche Untersuchen im Einflussbereich der Wasserfassungen der Grundwasserentnahme des Wasserwerkes Wacken

Die langjährige Wasserentnahme aus unterschiedlichen Aquiferen durch das Wasserwerk Wacken hat aufgrund nicht geklärter Veränderungen der oberflächennächsten Grundwasserflurabstände zu erheblichen Konflikten mit ortsansässigen Landwirten geführt. mehr... Aufgrund fehlender Daten zum Zustand des Naturraumes bzw. der Böden vor der Grundwasserentnahme ist eine objektive Betrachtung der seitdem abgelaufenen Bodenveränderungen nicht möglich

Wacken 1
Wacken Profil

Ziel dieses Projektes ist die Erfassung des Ist-Zustandes der repräsentativen Bodentypen im Untersuchungsgebiet anhand von Leitprofilen aus denen Bodenproben in gestörter und ungestörter Lagerung entnommen werden, um neben der Erfassung bodenchemischer und allgemeiner bodenphysikalischer Kennwerte auch spezielle bodenmechanische Fragestellungen beantworten zu können. Zudem wird eine dauerhafte Erfassung der jährlichen Wasserhaushaltsganglinien, Grundwasserganglinien und Niederschlagsverteilungen durchgeführt. Besondere Beachtung erfährt hierbei eine im Untersuchungsgebiet befindliche Niederung die aufgrund des Vorhandenseins von organischen Bodenbildungen als besonders sensibel einzustufen ist.

Erst durch die detaillierte Aufnahme dieses Ist-Zustandes wird es zukünftig möglich sein, irreversible Bodenveränderungen zu erkennen, diese zu bewerten und die Ursachen zu analysieren.

Bearbeiter: Dr. I. Zimmermann
Projektträger: Entwicklungsgesellschaft Brunsbüttel mbH