Abteilung Bodenkunde

„STABIL”- standortangepasstes und nachhaltiges Agrarbodenmanagement als Beitrag für eine deutlich erhöhte CO2-Speicherung-

Vor dem Hintergrund der Auswirkungen des zukünftigen Klimawandels und dem Ziel der Erhaltung und Weiterentwicklung der grenzüberschreitenden Natur- und Umweltqualitäten mehr... sowie der Attraktivität als Lebens-, Arbeits- und Erholungsstandort und der Förderung der damit verbundenen wirtschaftlichen Potenziale sind innovative standortangepasste und ortsspezifische Bodenbearbeitungsmethoden zu erarbeiten. In dem Vorhaben wird analysiert inwiefern durch konservierende Bodenbewirtschaftung und angepasster Bearbeitung (Maschineneinsatz und Düngungsstrategie) eine Zunahme in der Kohlenstoffspeicherung mit der Zeit erreicht werden kann. Hierzu werden langfristig konventionell und konservierend bewirtschaftete Ackerflächen hinsichtlich der Speicherfähigkeit und der Änderungen im Humushaushalt untersucht und durch Vergleich mit konventionell bewirtschafteten Böden der Effekt einer verbesserten Kohlenstoffspeicherung quantifiziert. Ziel ist die Erarbeitung einer Anleitung und Empfehlung zum nachhaltigen Boden- und damit einhergehend auch Klimaschutz.

Bearbeiter: MSc A. Mordhorst
Projektträger: EU-InterregIV